Ventipipe Wanddurchführungen

Ventipipe Wanddurchführungen werden aus Kalziumsilikatplatte und Steinwolle mit einer Schmelztemperatur >1000 °C hergestellt. Die Durchführungen können mit einwandigen oder doppelwandigen Verbindungsstücken genutzt werden und sind in sogenannter starrer Ausführung sowie als teleskopierbare Variante für verschiedenen Wanddurchmesser erhältlich.

Ventipipe Wanddurchführungen haben eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung und sind für Abgastemperaturen bis max. 400 °C geeignet.

Geringst mögliches Einbaumaß

Die Abstandsmaße zu brennbaren Bauteilen die nach FeuVo (Feuerungsverordnung) und DIN 18160 Teil 1 Hausschornsteine gefordert sind können mit der Ventipipe Wanddurchführung deutlich unterschritten werden.

Für die günstige Anbindung von Wandbauplatte sind beidseitig Rosette auf die Wanddurchführung aufgedoppelt.

Technische Daten Ventipie Wanddurchführung
Zulassungsnummer Z-7.4-3361
Max. Abgastemperatur T400
Material Kalziumsilikat / Steinwolle

Es werden 1–16 von 32 Ergebnissen angezeigt

Es werden 1–16 von 32 Ergebnissen angezeigt