Abgasleitungen doppelwandig

 MKDT Abgasleitungen doppelwandig, sind Edelstahl Abgasanlagen die von 200 Pa bis hin zu 5000 Pa überdruckdicht sind. Sie werden deshalb vorwiegend für den Betrieb von Aggregaten wie z.B. BHKW (Blockheizkraftwerken), NEA (Netzersatzanlagen), Backöfen, Brennwertheizkesseln und ähnlichen Feuerstätten mit Öl- oder Gasbetrieb verwendet. Die Abgasleitungen mit außenliegendem Dichtmittel sind bis maximale Abgastemperaturen von 600°C  geeignet.

go Diese Abgasanlagen sind für den planmäßigen Betrieb an der Außenseite von Gebäuden konstruiert. Der Betrieb innerhalb von Gebäuden ist unter Einhaltung bestimmter Auflagen aber dennoch möglich.

Alle Abgasleitungen sind:

  • CE-Zertifiziert
  • Montagefreundlich durch einfache und passgenaue Verbindungstechnik
  • Gefertigt mit modernster Schweißtechnik (Plasma)
  • Korrosionsbeständig durch die Verwendung hochwertiger Edelstahllegierungen

Die Überdruckdichtheit wird bei den verschiedenen Systemen entweder durch eine an der Innenschale eingesetzten Silikongummidichtung erreicht oder an der Außenschale durch den Einsatz von speziellen Silikondichtmitteln aus der Kartusche.

Systeme mit innenliegender Dichtung sind maximal für Abgastemperaturen bis 200°C und Abgasleitungen mit außenliegendem Dichtmittel sind bis maximale Abgastemperaturen von 600°C ausgelegt.